Am Samstag, den 9. Juni 2018 fand in der Werkstatt der Kulturen in Berlin-Neukölln KIMBUK das erste vielfältige Kinderbuchfestival Deutschlands statt. Das Motto lautete „Wie kommt mehr Vielfalt ins Kinderbuch?“. Aus dem Festival ist die Idee eines vielfältigen Kinderbuchsiegels entstanden. KIMI soll als eine Art „Blauer Engel“ und Gütesiegel für Vielfalt im Kinder- und Jugendbuch stehen und so ein öffentlich gut wahrnehmbares Zeichen setzen.

Einmal pro Jahr zeichnet die KIMI Jury aus der großen Anzahl an Neuerscheinungen diejenigen aus, die bunt und fröhlich, realistisch und fantasievoll, vor allem aber beiläufig vielfältig und ohne Klischees und Zuschreibungen aus der Welt von Kindern und Jugendlichen erzählen. Für die erste Verleihung im Frühjahr 2019 wurden die Neuerscheinungen aus 2018 ausgewertet. Eingereicht wurden insgesamt über 60 Titel in den drei Kategorien:

  • Bilderbuch,
  • erzählendes Kinderbuch
  • und Jugendbuch.

 

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019 wird die erste Verleihung der KIMI Siegel in der Berliner Werkstatt der Kulturen stattfinden. Eingeladen werden dafür über 250 Multiplikator*innen aus der pädagogischen Praxis sowie Kolleg*innen aus dem Buchhandel und Verlagswesen sowie natürlich die Presse. Eine Kooperation mit dem Kika ist gerade noch in Vorbereitung. Durch die Veranstaltung moderieren die Schauspielerin Joana Adu-Gyamfi und Tim Gailus, bekannt aus Timster auf Kika!

Und hier noch ein paar Zahlen & Fakten zu KIMI allgemein:

Die KIMI Jury setzt sich in diesem Jahr folgendermaßen zusammen:

  • Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma
    Diversity Studies Hochschule Magdeburg/Stendhal
  • Axel Bobe
    Leitung INA.Kinder.Garten in Berlin
  • Dr. Janine Dieckmann
    Amadeu Antonio Stiftung
  • Abbas Khider
    Autor
  • Tanja Kollodzieyski
    Bloggerin „Rollifräulein“
  • Gabriele Koné
    ISTA/Fachstelle Kinderwelten

Darüber hinaus ist die Jury-Arbeit partizipativ angelegt. Beteiligt waren dafür zwei Kitagruppen sowie ca. 30 Kinder und Jugendliche aus Berlin. Die Teams aus Expert*innen in eigener Sache haben anhand selbstbestimmter Kriterien herausragende, vielfältige Kinder- und Jugendbücher ausgewählt. Mit dem KIMI Siegel ausgezeichnet, werden final alle die Titel, auf die sich die Jury-Gremien gemeinschaftlich geeinigt haben.

Die mit dem KIMI ausgezeichneten Titel werden auf einem kostenlosen Plakat mit Cover und bibliographischen Angaben präsentiert. Online werden zukünftig zusätzlich die ausführlichen Einschätzungen der Jurys nachzulesen sein. Den Verlagen der prämierten Titel wird das KIMI Kinderbuchsiegel als Logo kostenlos für Werbezwecke zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner*innen:
für Verlage:
Jana Kühn & Gabriele Koné – (verlage at kimi-siegel.de)

für Presse:
Suse Bauer, Jana Remus & Margarete Goj – (presse at kimi-siegel.de)