KIMBUK das Kinderbuch-Festival ist eine Initiative verschiedener Berliner Diversity-Aktivist*innen, die sich alle schon länger in sehr unterschiedlicher Weise mit vielfältigen Kinderbüchern befassen. In Zusammenarbeit wurde die Idee entwickelt und seit Herbst 2017 an der Konzeption des Festivals und seinem Programm gefeilt. Die Organisator*innen sind:

 

Viel & Mehr e.V.

ist ein Berliner Verein mit dem Ziel der Förderung von Vielfalt und Mehrsprachigkeit in illustrierten Büchern. Vielfalt und Mehrsprachigkeit sind Schatz und Chance – frei nach diesem Motto arbeitet der Verein und veröffentlicht Bilderbücher, die die Thematik mit viel Freude zur Sprache bringen.
www.vielundmehr.de

 

 

Fachstelle Kinderwelten für vorurteilsbewusste Erziehung Berlin

Die Fachstelle Kinderwelten ist 2011 hervorgegangen aus mehreren Kinderwelten-Projekten, die seit 2000 im Institut für den Situationsansatz durchgeführt wurden. Die Fachstelle steht für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung in Kitas und Schulen. Dieser basiert auf dem Situationsansatz und dem Anti-Bias Approach, der in den 80er Jahren von Louise Derman-Sparks und Kolleg*innen in Kalifornien für die Arbeit mit Kindern ab zwei Jahren entwickelt wurde.

www.situationsansatz.de

Anderes Sehen e.V.

ist Deutschlands größte Initiative zur Förderung blinder Menschen von Anfang an. Ziel ist es, schon den kleinen Kindern die Grundlagen bereitzustellen, um mit gleichaltrigen sehenden Kindern annähernd Schritt halten zu können. Wir unterstützen mit Know How und innovativen Produkten die blinden Kinder, deren Eltern und Lehrer, aber auch interessierte Ärzte. Wir fördern das Erlernen der Klicksonartechnik, den Zugang zum kindgerechten Blindenstock, zur Punktschrift und zu geeigneten Büchern schon im Kindergartenalter. Ergänzend dazu sind wir politisch und beratend für Unternehmen und Institutionen tätig.
www.anderes-sehen.de

 

 

 

Suse Bauer

studierte Freie Kunst mit Schwerpunkt Illustration sowie Publizistik und Kunstgeschichte in Berlin, arbeitete u.a. bei der Deutschen Welle und KRAUTHAUSEN – face to face.
Seit 11 Jahren betreibt sie zusätzlich das DIY-Design-Label RevoluzZza mit Schwerpunkt nachhaltiges Kinderspielzeug. In diesem Jahr erschien das erste von ihr illustrierte Kinderbuch “Kleiner Dreckspatz Aurelia” in Zusammenarbeit mit der Autorin Dorothea Flechsig.
www.revoluzzza.de

 

Raul Krauthausen

in Berlin aufgewachsen Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und Design Thinking. Nach einigen Abstechern in der Werbebranche arbeitete er für vier Jahre beim Radio. Danach gründete er einen gemeinnützigen Verein, der sich für Inklusion und Barrierefreiheit behinderter Menschen einsetzt. Seit 2015 moderiert er eine eigene Talksendung zu den Themen Kultur und Inklusion.

www.raul.de